Liebe ist gefährlich #Bindungsangst

Wirklich? Nein, natürlich nicht! Die reine Liebe niemals, dazu kommt, dass Liebe eine Frequenz bzw. ein Seins-Zustand ist und hier wirst du niemals Schmerz, Drama, Leiden und Trauma finden! Das Liebe leiden ist wird nur zu gerne verdreht.

Wenn es weh tut, ist es keine Liebe! Viele Menschen haben aber schmerzhafte Erfahrungen in Beziehungen gemacht, angefangen mit den Eltern und später in Freundschaften und in romantischen Beziehungen.

Jeder von uns hat Anteile in sich, die dadurch gelernt haben „Liebesbeziehungen sind GEFÄHRLICH.“

Was passiert, wenn du das „gelernt“ hast und schmerzhafte Erfahrungen gemacht hast?

Ganz klar, das System verdreht, dein System bekommt Angst vor zu engen Beziehungen, ein Teil sehnt sich nach einer Beziehung und der andere vermeidet Beziehungen und geht in eine starke Unabhängigkeit.

Dein System kreiert dann Nähe-Vermeidung-Strategien, Beziehungs-Sabotage-Programme und Beziehungs-Vermeidungsstrategien, natürlich laufen diese ganzen Programme unterbewusst ab!

Typische Sätze wären dann „ich ziehe immer die Falschen an!“

Lass dir gesagt sein, du ziehst nicht die falschen an, du ziehst die an, die einem inneren und meist unbewussten Programmen entsprechen.


Wie haben wir gelernt, dass „Liebe / Beziehungen“ gefährlich sind?

Alte Herzensbrüche, angefangen in der Kindheit bis hin in unser Erwachsenenalter, zum Beispiel wenn sich, die große Liebe trennt, obwohl man es nicht will, das kann tief gehen!

Mit Sicherheit hattest du auch schon mal Liebeskummer, oder?

Dann kann es sein, dass sich ein Anteil in uns sagt „Liebe ist gefährlich, diesen Schmerz will ich nie wieder erleben“ und schwups werden neue mögliche Beziehungen ganz unbewusst sabotiert!

Dieser Anteil schwirrt dann in deinem Unterbewusstsein rum und vermeidet alles, was gefährlich sein könnte! Es wird Nähe vermieden, so werden natürlich unbewusste Spielchen mit einem Gegenüber gespielt! Natürlich zieht man mit einer Bindungsangst immer andere bindungsängstliche Menschen in sein Leben.

Man wird von einer unbewussten Angst gesteuert und wir wissen ja, Angst ist das Gegenteil von Liebe! Dieser Anteil will natürlich das Beste, weil er vermeiden will, dass man nochmal verletzt wird! Macht auch Sinn, gleichzeitig haben wir aber diesen sehnsüchtigen und liebes bedürftigen Anteil und das sorgt natürlich für ein inneres Chaos, das sich im Außen zeigt!

Heute noch verliebt und morgen wird man dann verlassen oder geghostet.


Werde dir der unbewussten Angst bewusst, das ist ein erster und ein heilsamer Schritt!

Ich erlebe es immer wieder, dass Menschen absolut davon überzeugt sind, dass sie keine Bindungsangst haben, weil sie sich eine Beziehung wünschen, aber nur der Wunsch nach einer Beziehung bedeutet nicht keine Bindungsangst zu haben. Es bedeutet nur, dass du dir eine Beziehung wünscht, wenn aber eine starke Kraft in dir dagegen arbeitet, wird außer Drama nicht viel passieren, deshalb gehe in deine Selbstheilung damit du dich von dem ganzen Drama und Leiden verabschieden kannst und die passenden Menschen für dich in dein Leben ziehen kannst.


Habe Mitgefühl mit deinem System und deinen ganzen inneren Anteilen! Das Gleiche mit den sehnsüchtigen Anteilen fühle es und lasse es dann auch los.

Ziehe die Energie von Liebe und Heilung in dein System.


Happy Love

Deine Karin


Gerne kannst du mit mir an deiner Selbstheilung, Persönlichkeitsentwicklung, spirituellem Wachstum und sicheren Beziehungen arbeiten. Ich freue mich auf dich.